Kategorie: Herren

1c und 1b verlieren, 1a spielfrei

Vergangenen Sonntag konnte der positive Trend der letzten Wochen leider nicht nahtlos fortgeführt werden. Die 1c verlor deutlich mit 6:2. Das Spiel, das durchaus auch 7:7 hätte ausgehen können. Die eigene Mannschaft scheiterte allerdings oft frei vorm gegnerischen Torwart und verschenkte im Umkehrschluss Großchancen an die Schwalheimer Reserve. Positiv bleibt dennoch, dass die 1c Moral gezeigt hat und jederzeit der Wille Bestand, dennoch ein gutes Spiel abzuliefern. Auch unser U19 Spieler Samin Sancar konnte sich erneut durch seine Leistung hervorheben.

Die 1b unterlag mit 0:1 gegen den TSV Bad Nauheim. Zu Gast auf dem Kunstrasenplatz in Rödgen musste man eine bittere Niederlage hinlegen. Man erspielte sich gute Tormöglichkeiten, verpasste es aber schlichtweg in Führung zu gehen. Ein berechtigter Foulelfmeter für den Gastgeber sorgte schließlich für den Siegtreffer der Bad Nauheimer. Abgesehen von der Torausbeute konnte sich die Leistung dennoch sehen lassen.

Heute Abend, am 08.09.2021 ist die 1a zu Gast in Staden und spielt um den Anschluss an die Spitzenplätze in der KOL Friedberg. Antoß ist um 20:30 Uhr. Zuvor spielt die 1b gegen Staden II – Anstoß: 18:30 Uhr.

Mitglied werden…?!

… ganz einfach:

Auf den folgenden Button klicken, die aufgelisteten Dokumente ausfüllen und abgeben – wir kümmern uns um den Rest!

Doppelerfolg der 1a, 1c weiter auf Siegeskurs

Letzten Donnerstag konnte auch die 1a den ersten Saisonsieg erspielen. Gegen die Gäste der Spvgg. 08 Bad Naheim gewann man letztlich hochverdient mit 6:2. Am Tag der „Doppelpacker“ sorgten jeweils zwei Tore von Bennet Wittig, Marius Milek und Manuel Volp für den verdienten Sieg. Der Matchplan, die Gäste von Anfang durch aggressives Pressingverhalten unter Druck zu setzen ging voll auf, sodass man sich früh einige Chancen erspielte.

Hinsichtlich des Ergebnisses wurde die Leistung mit dem heutigen Spiel gegen die Gäste aus Dorteilweil bestätigt. Diesmal überzeugte die 1a aber auch spielerisch und dominierte das Spiel in allen Belangen, sodass das Endergebnis von letztlich 3:0 hochverdient war. Durch Tore von Marius Milek, Bennet Wittig und Frederic Nockemann konnte man weitere drei Punkte in der noch jungen Saison einfahren und steht nun mit 7 Punkten aus drei Spielen auf Platz 3 der KOL Friedberg.

Die 1b verlor hingegen – ohne selbst große Gefahr auszustrahlen – mit 0:2 gegen die Gäste aus Echzell. Die Niederlage geht hinsichtlich der ausbaufähigen Leistung vollkommen in Ordnung.

Besser machte es 1c, die gegen die Reserve des SV Echzell deutlich mit 8:1 gewann. Während Halbzeit 1 spielerisch zufriedenstellend war, konnte der zweite Durchgang weniger überzeugen. Letztlich spricht das Ergebnis jedoch für sich und die 1c steht mit einem weiteren Kantersieg auf Platz 1 der KLC Friedberg Gr. 1.

Vergangene Spiele der Aktiven

1c mit zwei deutlichen Siegen: Erst erspielte die „Dritte“ ein verdienten 7:2 Sieg gegen Gambach/Oppershofen II, bei dem Janos Milek mit einem lupenreinen Hattrick als Man of the Match hervorging. Weiter erfreulich war der gute Start unseres U19 Spielers Anton Morschel bei den Aktiven, der im ersten Spiel direkt einen Treffer erzielen konnte. Gleiches gilt für unseren Neuzugang Ridvan Yilmaz. Auch er schoss sein erstes Pflichtspieltor im Dress des SVN. Dennoch mahnte Coach Rolf Vogl zu besseren Leistungen. Man leistete sich zu viele Fehler und hätte, rein spielerisch, mehr überzeugen müssen.

Am vergangenen Dienstag Abend erspielte die 1c dann ein souveränes 9:0, das diesmal auch in spielerischer Hinsicht sehr gut war. Bei etwas besserer Chancenauswertung wäre auch ein zweistelliges Ergebnis allemal möglich gewesen. Mit der dort gezeigten Leistung war das gesamte Trainerteam hochzufrieden und freut sich auf weitere derart engagierte Auftritte der 1c.

Die 1b erspielte gegen den Traiser FC II zunächst einen 1:3-Sieg, nachdem man zu Beginn 1:0 zurücklag. Letztlich war der Sieg jedoch kaum gefährdet und man drehte das Spiel noch in der ersten Halbzeit. Tore: 2x Wedemann, 1x Lukas Wanzke.

Im gestrigen Derby gegen den TSV Ostheim reichte es allerdings nicht für einen Punktgewinn. Mit einer 0:1-Niederlage musste man sich gegen die Ostheimer Nachbarn geschlagen geben. Chancen zum Torerfolg gab es auf beiden Seiten gleichermaßen. Letztlich nutzen die Ostheimer den Moment und hatten das Quäntchen mehr Glück auf ihrer Seite.

Die 1a war am vergangenen Wochenende zu Gast in Rendel und spielte gegen Burg-Gräfenrode. Bei anhaltendem Unwetter ging man früh mit 1:0 in Führung. Das Spiel war sehr intensiv und die 1a hatte stets vollen Zugriff auf das Spiel und dominierte es, sodass es nach 28 Minuten vollkommen zu Recht immernoch 1:0 hieß, auch wenn sich die Heimmannschaft noch 1-2 Toraktionen erspielen konnte. Letztlich wurde – aus unserer Sicht leider – das Spiel aufgrund des Gewitters nach halbstündiger Unterbrechung abgebrochen und wurde für den 15. September 2021 beim Stand von 0:0 neu angesetzt.

Heute Abend geht es auf dem heimischen Wiesengrund gegen die Gäste aus Bad Nauheim. Anpfiff: 20:30 Uhr.

Start in die Saison 2021/22 weitgehend geglückt

1c gegen FC Gambach:

Gegen einen der Titelfavoriten der Kreisliga C gewann die 1c im Ergebnis verdient mit 1:0. Dabei blieb sogar ein Foulelfmeter zu eigenen Gunsten unverwandelt. Den Siegtreffer erzielte Daniel Antmansky per Kopf nach Fehler in der Gambacher Hintermannschaft.

1b gegen SV Hoch-Weisel II:

Die Gäste der Hoch-Weiseler Reserve traten aufgrund Spielermangels nicht an, sodass das Spiel als Sieg für unsere 1b gewertet werden wird. Die ersten drei Punkte wandern also kampflos auf das Konto der 1b.

1a gegen VfB Friedberg:

Am Ende reichte es für die 1a im ersten Spiel gegen den VfB Friedberg leider nur für ein Unentschieden. Nach gelungenem Start in die Partie und frühem Führungstreffer (9. Spielminute) beherrschte man das Spiel anfangs gut. Jannik Hesse bediente per tollem Heber den in den Sechzehner startenden Marius Milek, der den Ball aus der Luft per Oberschenkel am rauslaufenden Torwart vorbeispielte. Zwei kleinere Halbchancen spielte man sich in Durchgang Nr. 1 zwar noch heraus, insgesamt blieb die Partie aber noch relativ chancenarm. Auf Seite der Gäste war die erste gefährliche Aktion dann leider auch der Gegentreffer kurz vor der Halbzeit. Per langem Ball kamen die Friedberger über unsere letzte Reihe und der gegnerische Stürmer überspielte den vor dem Tor stehenden Hendrik Maas, der den Ball nicht mehr entscheidend ablenken konnte. Neben der Tatsache, dass dieses Gegentor aus heiterem Himmel und kurz vor der Halbzeit fiel, war die Stellung des Stürmers auch stark abseitsverdächtig.

In Halbzeit 2 begann die 1a erneut druckvoll und markierte durch eine einstudierte Eckballvariante das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:1. Nach einem Eckball des VfB entsand im Anschluss eine das Spiel veränderte Schlüsselszene. Der gut platzierte Kopfball, der infolge der Ecke auf das eigene Tor zukam, wurde durch Filip Suton per Reflex mit der Hand geklärt. Folgerichtig und konsequent gab der Schiedsrichter die rote Karte und Handelfmeter, welcher auch zum 2:2 Ausgleich und letztlich auch Spielentstand verwandelt wurde. Die letzten 30 Minuten wehrte die 1a sich in Unterzahl gut, konnte aber keine entscheidenden Nadelstiche mehr setzen. Auch der VfB konnte die ein oder andere gute Möglichkeit nicht in Zählbares verwandeln.

Nach ordentlicher Leistung und guter Moral gilt es nun, sich konzentriert auf den kommenden Gegner aus Burg-Gräfenrode vorzubereiten und dort den ersten Dreier einzufahren.

Letzter Test der 1b

Im letzten Test der 1b konnte man gegen den Gießener A-Ligisten aus Langgöns (II) keinen Sieg einfahren. Auf heimischen Grund verlor die 1b mit einem 0:3. Das Spiel wurde vorzeitig nach 80 Minuten aufgrund des Wetters abgebrochen.

In der ersten Halbzeit hatte die 1b noch durchaus gute Torchancen, scheiterten aber mehrfach am Langgönser Keeper. Insbesondere Daniel Antmansky versuchte per Heber den weit vor dem Tor stehenden Torwart zu überspielen, der allerdings noch mit dem Fuß klären konnte. Der 0:1 Rückstand folgte dann unglücklich durch einen eigentlich harmlosen Schuss aus 20 Metern. Der Ball versprang auf dem Rasen unglücklich und trudelte ins Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel dann auch das 0:2.

2 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Langgöns II nach schönen Lochpass auf das vorentscheidende 0:3. Lediglich gute Freistoßmöglichkeiten durch Antmansky und Suton brachten noch Gefahr vor dem gegnerischen Sechzehner.

Am Ende stand eine gerechte 0:3-Niederlage, aus der es die Lehren für den kommenden Rundenstart zu ziehen gilt.

Statistik der Testspiele:

1a: 9 Spiele, 3 Siege, 4 Unentschieden, 2 Niederlagen, 18 Tore, 12 Gegentore.

1b: 6 Spiele, 3 Siege, 0 Unentschieden, 3 Niederlagen, 12 Tore, 12 Gegentore.

1c: 2 Spiele, 0 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage, 6 Tore, 8 Gegentore.

Gutes Spiel, dennoch kein Sieg

Im letzten Test vor Rundenbeginn konnte unsere 1a leider keinen Sieg einfahren. Die wichtigere Erkenntnis an diesem Tag, war allerdings die gute Reaktion auf das schwache Spiel in Köppern. Man spielte engagiert und ideenreich, verpasste es lediglich, die klaren Torchancen zu verwerten.

Trotz 11 Ausfällen aus dem Stammkader der 1a, schaffte man es, mit einer schlagkräftigen Truppe nach Nieder-Mockstadt zu fahren. Vor allem in Halbzeit eins war man in allen Belangen das klar bessere Team – lediglich das Tor fiel für den Gastgeber aus Nieder-Mockstadt/Stammheim. Suton, Tezkow, Grigorchuk und Rohe verpassten jeweils Großchancen, sodass man letztlich mit einem 0:1 Rückstand in die Pause ging.

Direkt nach dem Wiederanpfiff gelang dem Gastgeber dann direkt der Führungsausbau durch einen Konter, bei dem der gegnerische Stürmer allerdings mehrere Meter im Abseits stand. Die Abseitsstellung wurde jedoch nicht geahndet, sodass unsere 1a nun einem 0:2 Rückstand hinterherlief. Davon unbeirrt dominierten wir weiter das Spiel und spielten weitere Torchancen heraus. Zunächst wurde ein Außenrist-Heber durch Manuel Volp auf der Linie geklärt. Kurze Zeit später fiel jedoch dann das hochverdiente 1:2, nachdem Volp nach tollem Lochpass von Marius Milek den Torwart umkurvte und einschob. Auch nach dem Anschlusstreffer gab es einige gute Chancen: Pfostentreffer nach Seitfallzieher durch Volp; gute Möglichkeit durch Torben Roth, die erneut auf der Linie geklärt werden konnte; usw.

Am Ende bleibt zwar eine Niederlage, aber die Mannschaft zeigte eine fußballerisch überzeugende Leistung, die auch beim gegnerischen Trainer Anerkennung fand.

Auch die 1b konnte zur gleichen Zeit keinen Sieg einfahren und verlor mit 5:2. Während die erste Halbzeit verschlagen wurde und man durch individuelle Fehler in Rückstand geriet, konnte man das Spiel in Häfte zwei weitgehend dominieren, allerdings nicht mehr drehen. Die Tore Schossen Philipp Christ und Björn Lauckhardt.

Nach Teststpielflaute holt SVN den Stadtmeistertitel

Bevor es für unsere Mannschaft um die diesjährige Stadtmeisterschaft ging, die auf heimischem Sportplatz ausgetragen wurde, musste sowohl die 1a, als auch die 1b nochmal eine herbe Niederlage hinnehmen. Für die 1a kam es dabei beim Teststpiel in Köppern richtig dicke und man fuhr mit einer 7:1-Klatsche nach Hause. In den ersten 20 Minuten hielt man noch gut mit und spielte auf Augenhöhe, doch im Laufe des Spiels zeigte sich beinahe ein Klassenunterschied zwischen Teutonia und dem SV. In allen Belangen waren die Köpperner unserer Elf an diesem Tag überlegen. Den eigenen Ehrentreffer erzielte Manuel Volp nach schöner Querpassvorlage durch Frederic Nockemann.

Unsere 1b verlor gegen den A-Ligisten aus dem Hochtaunuskreis mit 3:0. Defensiv diszipliniert agierte man gegen die Köppener Reserve, ohne jedoch jemals die Oberhand gewinnen zu können. Letztlich ging auch diese Niederlage in der Höh in Ordnung.

Nach beiden Niederlagen galt es nach vorne zu schauen, um mit einem gemischten Kader bei der Stadtmeisterschaft das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Nach den ersten beiden Spielen der Stadtmeisterschaft musste man ein durchwachsenes Resumée ziehen. Mit einem 1:1 Unentschieden gegen Ostheim und 3:1 Sieg gegen den VFR Butzbach holte man zwar durchaus ordentliche Ergebnisse, spielerisch waren die Leistung jedoch stark ausbaufähig. Insbesondere im Spiel gegen Butzbach half erst eine klare Halbzeitansprache und Umstellung, um das Spiel nach 0:1-Rückstand noch drehen zu können. Auch der gut aufgelegte Hendrik Maas sicherte durch hervorragende Parraden den letztendlich verdienten Sieg. Den Treffer gegen Ostheim erzielte Justin Weigel nach Vorarbeit von Torben Roth. Für die drei Siegtreffer gegen Butzbach waren Daniel Antmansky und Marcel Belke (2x) verantwortlich.

Am dritten Tag der Stadtmeisterschaft ging es dann zunächst gegen den SVP Fauerbach. Dieses Spiel konnte man souverän und in der Höhe verdient mit 8:0 gewinnen (Tore: Belke (2x), Schäfer (2x), Krimmel, Wedemann, Suton, Roth). Das 1:1 Remis (Tor: Marcel Belke) gegen Hoch-Weisel sorgte dann schließlich für den wiederholten Stadtmeistertitel.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank für alle Teilnehmer, Helfer und Zuschauer und vor allem viele Genesungswünsche nach Ostheim!

Testspiel-Erfolgsserie der 1b

Im Laufe der vergangenen Woche absolvierte unsere 1b zwei Testspiele. Im ersten Spiel gegen den Gießener A-Ligisten FSG Garbenteich/Hausen. In der Partie hatte unsere 1b von Anfang an das Sagen und dominierte den Gegner, sodass am Ende ein auch in der Höhe verdientes 7:0 raus kam. Neben den sieben eigenen Toren gilt es zu erwähnen, dass unsere 1b keine Torchance des Gegners zuließ.
Tore: Michael Grigorchuk (2x), Adrian Voigt, Bennet Wittig, Philipp Christ (2x) und Mathieu Wolf

Diese gute Leistung bestätigte die 1b am gestrigen Sonntag mit einem 1:2 Sieht gegen Leihgestern II. In einem insgesamt chancenarmen Spiel auf gutem Geläuf setzte die Leihgestener Reserve nach ca. 17 Minuten mit einem Torschuss aus 30 Metern den Führungstreffer, indem er den etwas weit vorm Tor stehenden Torwart überspielte. Noch vor der Halbzeit gelang der 1:1 Ausgleich durch Yannik Schäfer. Nach einem schönen Diagonalball von Nils Werner legte Ilja Tezkow auf Schäfer ab, welcher aus rund 10 Metern gekommt einschob. In der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber aus Leighestern zunächst die besseren Chancen, allerdings konnte Vincent Reiter mehrfach zählbares verhindern. Nachdem Tezkow in der 75 Minute noch knapp den Führungstreffer für unsere 1b verpasst, macht es Michael Grigorchuk in der 86. beser und kann einen Ballgewinn mit einem satten Schuss aus 13 Metern zum 2:1 Siegtreffer veredeln.

Damit besiegelt die 1b mit dem dritten Sieg in Folge einen guten Lauf, den es nun gilt auszubauen.

Testspiele

Am vergangenen Wochenende absolvierte unserer 1c ein Testpiel gegen unseren Nachwuchs aus der U19. Geteilt wurde das Spiel in drei Drittel, wovon jede Mannschaft eines der Drittel für sich entscheiden konnte und das letzte schließlich auf Augenhöhe stattfand. Insgesamt für beide Mannschaften ein gelungener Test und ein gerechtet 5:5 Remis. Gänzen konnten in beiden Mannschaften die Dreierpack-Schützen Samin Sancar (U19) und Philipp Christ (1c).

Die 1a spielte gegen den Kreisoberligisten aus dem Kreis Gießen FSG Ettinghausen/Bessingen/Langsdorf. Die erste Halbzeit war aus Sicht des SV keine gelungene Leistung. Der Mannschaft gelang es nicht die richtigen Pressingmomente zu finden und hatte daher zu große Abstände im Defensivverbund. Hälfte Nr. 2 gelang durch den ein oder anderen Wechsel dann besser und der SVN wurde stets dominanter, weshalb das Spiel letztlich auch hochverdient mit 3:0 gewonnen werden konnte.

Das erste Tor wurde vorbereitet von Sebastian Volp, der auf Marcel Belke durchsteckte. Belke scheiterte zunächst am Torwart, doch der Ball prallte zu Ilja Tezkow, der überlegt auf Belke per Kopf zurücklegt und dieser schließlich auch per Kopf ins lange Eck vollendete. Den zweiten Treffer markierte Torben Roth nach wiederholtem Fernschuss-Aluminiumtreffer von Marc Göbel. Mit dem schönsten Spielzug des Tages erzielte Manuel Volp sodann das letzte Tor. Nach längerer Ballbesitzphase wurde Göbel auf rechts freigespielt. Göbel servierte dann einen punktgenauen Diagonalball auf den am zweiten Pfosten wartenden Torben Roth, der mit einem Kontakt auf den im Rückraum frei stehenden Volp mustergültig ablegt. Volp verwandelt anschließend per Dropkick rechts oben in den Winkel.

Fazit bisher damit bzgl. der 1a: 3 Spiele, null (!) Gegentore, zwei Remis und ein Sieg.