Kategorie: Allgemein

Wichtige Infos zum Spiel gegen die Eintracht!

Hinweise zu den Tickets:

Wir sind überwältigt, wie groß das Interesse an diesem Knallerspiel ist! Leider sind jedoch alle Tickets ausverkauft!  

Auch vor Ort wird es keine Möglichkeit mehr geben Tickets zu erwerben.  

Hinweise zur Anfahrt:

Das Zelt steht auf dem Festplatz und die wenigen Parkplätze die wir sonst noch haben sind für die Eintracht und Funktionäre reserviert. Leider können wir daher keine Parkplätze am Sportgelände zur Verfügung stellen. Kommt am besten zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Bus oder auch mit dem Zug (der Ostheimer Bahnhof ist wirklich nur ein Katzensprung entfernt)  

Hinweise zum Einlass:

Ab 12:00 Uhr könnt ihr das Sportgelände betreten. Neben Wurst und Bier wird es ein spannendes Rahmenprogramm geben, sodass es euch nicht langweilig werden wird. Um 14:30 Uhr heißt es dann: Gut Kick!  

Wir freuen uns auf Euch und auf die Adler

Die Eintracht kommt…

FC Barcelona, West Ham United, Glasgow Rangers und jetzt?

Richtig, der SV Nieder-Weisel!Wir freuen uns riesig anlässlich unseres Fests Eintracht Frankfurt bei uns als Spielpartner begrüßen zu dürfen! Zum bereits dritten mal stellen sich unsere Frankfurter Nachbarn dieser Partie.

Wann und wo?

Samstag der 02.07.2022
Anstoß ist um 14:30 Uhr

Gespielt wird auf dem neu angelegten Nieder-Weisler Sportplatz.

Die Karten kosten:

14€ für Erwachsene und Jugendliche
7€ für Kinder (6 – 14 Jahre)
Kinder unter 6 Jahre zahlen nichts!

Der Ticketverkauf startet am 17.06.2022 um 10:00 Uhr.

Beziehen könnt ihr die Karten über die Eintracht Frankfurt App oder deren Website. Die Anzahl der Karten ist stark begrenzt also beeilt euch!

… und wenn ihr schon mal vor Ort seid: Warum nicht direkt nach dem Spiel auf ein Bier im Festzelt vorbeischauen?

Wir freuen uns auf ein tolles Event und eine sportlich faire Begegnung gegen die Adler aus Frankfurt.

Medienkontakt | Informationen zu Akkreditierungen:

Bitte richten Sie allgemeine Fragen zum Testspiel sowie Ihre Akkreditierungsanfragen per E-Mail direkt an die Abteilung Medienorganisation von Eintracht Frankfurt: medien@eintrachtfrankfurt.de

KOL-Vizemeister

Bei all den Events und Aktivitäten, die abseits des Platzes stattfinden, kann das Sportliche schon mal in den Hintergrund geraten.

Deshalb wollen wir uns heute mal wieder genau darauf fokussieren.

Am vergangenen Sonntag beendeten wir die Saison 2021/22 mit einer höchst erfreulichen Bilanz: Alle unsere drei Teams landeten unter den Top 5 der jeweiligen Ligen. Unsere 1C belegte den 4. Platz, die 1B den 5. Platz und unsere 1A wurde Vizemeister der KOL Friedberg. Dabei ist hervorzuheben, dass unsere KOL Mannschaft in der Rückrunde nicht eine Niederlage einstecken musste und wir über die gesamte Saison gesehen die beste Defensive stellten.

Auch hervorzuheben ist die deutliche Leistungssteigerung der 1B nach der Winterpause.

Nach einer durchwachsenen Hinrunde rappelte sich die Mannschaft auf und kämpfte sich bis auf Platz 5 der KLB Friedberg hoch.

Insgesamt sind wir mit der sportlichen Leistung unserer drei Mannschaften überaus zufrieden. Vor allem in den aktuellen Zeiten ist es keine Selbstverständlichkeit über eine gesamte Saison hinweg wettbewerbsfähige Kader für drei komplette Mannschaften stellen zu können und all das ohne auf das Norweger Model ausweichen zu müssen.

Dank gilt an dieser Stelle auch noch einmal unserem Trainer Gökhan Kocatürk, der eine klasse Arbeit geleistet hat und nun das Zepter an Tim Schmidt-Weichmann übergibt.

Wir freuen uns nun auf unser bevorstehendes Fest und blicken dann gespannt auf die kommende Saison 2022/23.

Bis dahin „Ein Club – ein Gefühl!“ und vielleicht sehen wir uns ja im Festzelt!

Siegesserie der U7 des SV 1921 Nieder-Weisel

Beim Nachwuchs des SV 1921 Nieder-Weisel läuft es rund. Die 25 Jungs, die seit nunmehr über einem Jahr gemeinsam in der neu formierten G-Jugend des Jubiläumsvereins spielen, legen zurzeit eine Siegesserie auf den Rasen. Bereits die letzten vier Spiele konnten erfolgreich zu Ende gebracht werden. Es ist der Lohn für viele Trainingseinheiten und eine extrem hohe Motivation der Kinder, die zuallererst natürlich vom Trainerteam vorgelebt wird.

Gestartet hatte alles mit den ehrenamtlichen Trainern Marcel Litschel und Alexander und Emma Hammerlindl, alle drei selbst jahrelang aktiv mit dabei und nun begeistert in der Jugendarbeit tätig, die viel Zeit und Organisation erfordert, aber auch so viel Freude mit sich bringt. Zunächst musste eine Mannschaft geformt werden. Sehr schnell entwickelte sich ein entsprechender Teamgeist und schon die Jüngsten wussten schnell: „Mensch Mama, beeil dich mal, ich muss pünktlich zum Spiel, es ist doch jeder wichtig!“ Trotz dieser guten Grundlage reihten sich zunächst Niederlagen aneinander, was aber den Kids den Spaß an der Sache nicht nahm. Zum Glück und dank des Einsatzes der Trainer konnte über den Winter in der Halle und der Soccer Arena in Butzbach weiter fleißig trainiert werden. Es kamen weitere kleine Fußballer hinzu und auch das Trainerteam wurde um Chris Wolff und Radomir Pavlovic erweitert.

Mit dem Start in die Rückrunde begann dann die Erfolgsgeschichte. Immens war der Jubel nach den Siegen gegen Dorheim, Rockenberg und Friedberg. Der höchste Sieg gelang der Mannschaft am vergangenen Samstag, wo man Türkgücü Friedberg mit 17:0 schlagen konnte. Es ist also ein besonderes Fußballjahr für die Kleinsten des Nieder-Weiseler Sportvereins, denn zeitgleich konnten ja auch die Idole der Eintracht aus Frankfurt um Kevin Trapp und Sebastian Rode den Europapokal gewinnen. Und um die Sache zu krönen, darf man schon bald die großen Vorbilder auf dem heimischen Fußballplatz bewundern, wenn die Eintracht gegen die erste Mannschaft des SV 1921 antritt. Die Vorfreude ist naturgemäß riesengroß!

Auch die Zukunftsaussichten für die Jugendarbeit sehen gut aus. Mittlerweile haben wieder so viele Kids den Weg zum Fußball gefunden, dass ab der kommenden Saison eine G- und eine F-Jugend gestellt werden kann. Trainiert wird in einer Trainingsgemeinschaft, damit die Kleinen von den dann schon „Großen“ profitieren können. Gespielt wird zukünftig in der vom Hessischen Fußballverband vorgegebenen Spielform „Funino“ – „Fun“ steht dabei für Spaß und „Nino“ für Kind. Dabei wird auf insgesamt vier Tore gespielt im Drei gegen Drei mit fliegenden Wechseln. Ziel dieser Spielform ist eine Verbesserung der Spielintelligenz und Wahrnehmung, es kommt zu mehr Dribblings, mehr Ballkontakten, mehr Torchancen und einem stetigen Wechsel von Spielpositionen. Es sind immer gerne neue Gesichter willkommen, natürlich auch fussballbegeisterte Mädchen. Denn das ist es, was Trainer und Eltern sich am meisten wünschen: Begeisterte Kinder, die in einem Mannschaftssport Freude, Teamgeist und Bewegung so richtig genießen.

100 Jahre SVN, 100 Jahre Musikverein, 1250 Jahre Nieder-Weisel | Vorverkauf

Wir freuen uns – nach pandemiebedingtem Verschieben der Festlichkeit – euch alle nun endlich zu unserem großen Jubiliäumsfest einladen zu können.

Feiert mit uns vom 01. Juli bis 04. Juli 2022 ein unvergessliches Fest!

Kombiticket (Samstag + Montag): 20€
Samstag: 15€

Vorverkaufsstellen (Ab 16.05.22):

Volksbank Butzbach (Weiseler Straße 48)

Volksbank Butzbach, Nieder-Weisel (Raiffeisenstr. 6)

SV-Heim ( Wiesengrund 1)

Proberaum Musikverein (Am Markt 1) – Dienstags 20:00-22:00

Alle Infos unter fest@nieder-weisel.de

Gruppentische (Festsamstag)

Am Festsamstag gibt es die Möglichkeit Gruppentische zu reservieren.

Mindestanzahl 8 Personen.

Reservierungsanfragen: fest@nieder-weisel.de

Die Bezahlung und Erhalt der Tickets erfolgt nach Absprache.

Eintrittspreise Festwochenende

Freitag: Eintritt frei!

Samstag: Vorverkauf 15€, Abendkasse: 18€

Sonntag: Eintritt frei!

Montag: 12€

Für weitere Infos: https://www.sv-nieder-weisel.de/Festjahr

Rasenplatzsanierung

Liebe Sportfreunde,

die Stadt Butzbach hat eine vollständige Sanierung unseres Rasenplatzes am Wiesengrund in Auftrag gegeben. Es wurde die oberste Schicht der Spielfläche abgefräst und die Einsaat des neuen Rasens hat bereits stattgefunden. Aus diesem Grund müssen wir unserer Heimspiele bis zum Ende der Saison 2021/22 auf anderen städtischen Sportplätzen austragen. Hierbei können sich auch kurzfristige Änderungen ergeben, sodass wir hinsichtlich des Austraggungsort auf die Vorberichte in der Butzbacher Zeitung und die Angaben auf „fussball.de“ verweisen.

1a geht in die Winterpause – Coach Gökhan Kocatürk zufrieden

Nach dem Topspiel (Tabellenerster gegen -zweiten) vom vergangen Wochenende, in dem man knapp mit 2:1 unterlag, geht die 1a nun in die wohlverdiente Pause und überwintert auf Rank 2 der KOL Friedberg. In einem hart umkämpften, aber stets fairen Duell mit dem Ligaprimus aus Ober-Wöllstadt reichte es leider nicht für einen Punktgewinn. Während sich die Mannschaften in der ersten Halbzeit mit einem 0:0 und wenig Torraumszenen im Mittelfeld weitgehend neutralisierten, nutzen die Gastgeber aus Ober-Wöllstadt kurz nach Wiederanpfiff eine Unkonzentriertheit in unserer Abwehr zum Führungstreffer, der kurz danach per Fernschusstreffer ausgebaut werden konnte. Nach schönem Spielzug und mustergültiger Flanke von Mathieu Wolf köpfte Manuel Volp noch den Anschlusstreffer. Die letzten 10 Minuten warf die 1a nochmal alles nach vorne, verpasste mit dem Schlusspfiff jedoch nochmal knapp den Ausgleich.

Die Woche zuvor konnte man beim letzten Spieltag auf heimischen Grund im Jahr 2021 nur ein Unentschieden gegen die Gäste aus Nieder-Wöllstadt erspielen. Nach einem guten Start in die Partie scheiterete Manuel Volp, nach schönem Kombinationsfussbal per Fernschuss am Innenpfosten. Nach unnötigem Ballverlust im Mittelfeld schalteten die Gäste schnell um und leiteten die 0:1 Führung per gut vorbereiteten Spielzug zum etwas überraschenden Führungstor ein. Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte die 1a den Druck und konnte nach guter Balleroberung im Mittelfeld durch Bennet Wittig ausgleichen. Den Doppelpack machte Wittig klar, als er kurze Zeit später per Freistoß aus 25 Meter den Torwart überlistete. Leider verpasste es die 1a diesen Siegtreffer über die Zeit zu bringen. Die Gäste glichen wenige Minuten vor Spielende zum 2:2 Ausgleich aus – was letztlich auch der Endstand war.

Mit beidem Spielen ist Coach Gökhan Kocatürk stellenweise jedoch sehr zufrieden, wenngleich nur ein zählbarer Punkt eingefahren werden konnte.

Die 1b und 1c pausierten vorletzte Woche auf Grund eines Coronafalls bei den Gästemannschaften. Die Spiele sollen noch dieses Jahr wiederholt werden. Vergangenen Sonntag reichte es für beide Mannschaften leider nicht für einen Punktgewinn.

1a auf Erfolgsspur

Beim Gastspiel der 1b und 1c in Dorheim reichte es leider nur für einen Punktgewinn. Die 1c erspielte ein 2:2 Remis gegen die Dorheimer Reservere und die 1b verlor, trotz toller erster Halbzeit letztlich durch drei gravierende individuelle Fehler und verlor gegen den Spitzenreiter der KLB Friedberg. Insbesondere in Hälfte eins verpasste man es, die eigenen Chancen zu nutzen und wurde am Ende hierfür bestraft.

Ebenfalls nur einen Punkt holte die 1a beim Heimspiel gegen die Gäste aus Dorn-Assenheim. Beim ersten „Topspiel“ dieses Hinrundenendspurts verschlief die 1a die erste Viertelstunde und geriet durch einen unglücklichen Gegentreffer (Eigentor-Slapstick-Einlage) mit 0:1 in Rückstand. Nach diesem Wachrüttler spielte sich das Match beinahe ausschließlich in der Hälfte der Gastmannschaft ab. Lediglich vereinzelt und aus der Not versuchten die Gäste aus Dorn-Assenheim ihren Toptorjäger Mike Michalak in Szene zu setzen, der jedoch glücklos blieb. Zunächst gelang es nicht, diese Druckphase nutzen zu können und man vergab einige sehr gute Chancen. Letztlich war es Sebastian Volp, der den hochverdienten Ausgleichstreffer erzielte. Nach 75 überzeugenden Spielminuten musste sich die 1a schließlich mit der Punkteteilung zufrieden geben.

Beim Spiel der 1c in Wohnbach und konnte ein Spiel mit insgesamt mäßigem Niveau 2:0 gewinnen. Neben dem 3-Punkte-Gewinn konnte Coach Rolf Vogl der Leistung jedoch nicht viel abgewinnen.

Besser machte es die 1a, die in Bruchenbrücken auch spielerisch überzeugen konnte. Geplagt von verletzungs- und urlaubsbedingten Ausfällen erspielte die 1a einen deutlichen und verdienten 3:0 Sieg bei den Bärenschweizern. Von Beginn an bestimmte man das Tempo und dominierte die Hausherren aus Bruchenbrücken. Lediglich der Führungstreffer ließ etwas lange auf sich warten. Durch diesen Sieg überholte man den kommenden Gegner aus Nieder-Wöllstadt und kletter schließlich auf Tabellenrang 2.

Zuvor trat die 1b und 1c in Wisselsheim an. Die 1b erspielte ein 3:3-Unentschieden, nachdem erst ein 0:2 Rückstand aufgeholt werden und das Spiel zum Spielstand von 2:3 gedreht werden konnte. Durch eine schwache zweite Halbzeit gelang den Wisselsheimern letztlich jedoch der 3:3-Ausgleichstreffer per Handelfmeter.

Die 1c erspielte gegen die Wisselsheimer Reserver einen 3:5-Sieg. Dieser hätten laut Coach Rolf Vogl jedoch viel deutlicher ausfallen müssen und war zu keiner Zeit gefährdet. Neben dem Sieg war die Tatsache erfreulich, dass unsere drei U19 Spieler Sahin, Philipp und Anton einen guten Eindruck machten und sich zufriedenstellend in die Seniorenabteilung integrieren.